Hauptmenü

Schafft Smart-TV Alliance Standards?

Branded Entertainment Smart TV AllianceAnfang September gab Philips Manager Robert Smits  auf der Internationalen Funk Ausstellung 2012 in Berlin das Bündnis  mit den asiatischen Konkurrenten LG und Sharp, sowie mit dem deutschen TV-Produzenten Loewe bekannt. Dieser Tage kommt der gemeinsame SDK.

Mit der Smart-TV Allianz einigen sich die vier Kooperationspartner auf eine gemeinsamen Programmierumgebung für Smart TV fähige Fernsehgeräte, um damit die Erstellung von basierten Diensten auf dem TV-Gerät zu erleichtern und die Entwicklung von Anwendungen für Smart – TVs effizienter zu machen.

Mit der Konzipierung eines gemeinsamen Software Development Kit ( SDK), bei der die vier Unternehmen auf offene etablierte Standards setzten, wie HTML5 und CE-HTML, sowie HbbTV , soll den Entwicklern die Arbeit erheblich erleichtert werden. Die Applikationen müssen nun nicht mehr auf verschiedenen TV - Plattformen getestet werden, denn Apps die für Flat-TV Geräte eines Konzerns programmiert werden, funktionieren nun auch auf jenen der Kooperationspartner. Die Beta-Version des gemeinsamen SDK wollen die drei Hersteller Anfang Oktober verfügbar machen. Damit wird es dann möglich sein, Anwendungen für die Endgeräte zu schaffen, die direkt mit dem laufenden Programm gekoppelt werden können. Branded Entertainment Formate können somit fernab des Second Screen eine neue Dimension erreichen.