Hauptmenü

MIDEM: Bestes Music Placement bis 15.11.2012 einreichen

midem product placementBei der MIDEM-Musik Marketing Competition werden die besten Kampagnen in zwei Kategorien bewertet. In der ersten Kategorie geht es um den innovativen Einsatz von Musik in einer Marketingkampange bzw. die Kooperation einer Marke mit einem Künstler. In der zweiten Kategorie wird das beste Musik Placement in einer Werbekampagne prämierrt. Die Gewinner beider Kategorien werden während des „Visionary Monday“ am 28. Januar 2013 auf der Messe bekannt gegeben.

Deutschland ist bislang bei diesem internationalen Award gut vertreten: Letztes Jahr gewann Christoph Bornschein, CEO der deutschen Social Mediaagentur Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH den ersten Preis mit der Kampagne „Mein Tweet als Lied. Mit Vodafone.“ Heuer wird die deutsche Bettina Krings, Director Brand Partnership Central Europe, Warner Music Group, Mitglied der Jury sein. Wir hoffen, dass sie wieder auf gute deutsche Einreichungen blicken kann!

Die zehn Finalisten jeder Kategorie schaffen es auf die Shortlist und werden der Jury vor Ort in Cannes ihre Cases präsentieren. Wer soweit kommt, das bestimmen in der ersten Kategorie die Kreativen bei Contagious. In der zweiten Kategorie wird The Reel, ein Online Service, die besten zehn Einsendungen zu TV, Kino und Viral aussuchen.

Brand Central - die neue Zone für Marken und Agenturen

In diesem Jahr hat die MIDEM erstmals einen Extra-Bereich eingerichtet, auf dem sich Brands  präsentieren können. Die Vertreter der Marken und die Verantwortlichen im Musikbiz sollen sich in der Brand Central Zone über ihre Bedürfnisse austauschen und ihre Synerigen entfalten können. Denn „Musik ist der beste Treibstoff, um das Publikum so richtig mitzureißen“, begründet die MIDEM die Bestrebungen, noch mehr Brands auf die Messe zu bringen.

Mit einem Trailer lädt die MIDEM Verantwortlichen von Marken und Agenturen zur Veranstaltung vom  26. bis 29. Januar 2013 im Palais des Festivals in Cannes ein:

http://www.midem.com/en/who-is-coming/brands/

In den Music Pitch Sessions können die Firmen jede Art von Musik kennenlernen. Case Studies und außergewöhnliche Marketingkampagnen werden vorgestellt und zeigen auf, wie Musik für mehr Kundenbindung eingesetzt werden kann.


Die MIDEM in Zahlen und Fakten

Folgende Marktteilnehmer werden auf der MIDEM 2013 anzutreffen sein:

  • Die Musik selbst, da man vor Ort mit der internationalen Musik Community Kontakte schließen und neue Strömungen erforschen kann, die das Publikum begeistern.
  • Die Technik, da die Musikindustrie permanent neue Technologien benötigt, um ihr Publikum zu erreichen.
  • Marken und deren Agenturen werden testen, wie man Musik und Technik am besten einsetzt, um die Userzielgruppe zu vergrößern.
  • Die Künstler brauchen die Unterstützung der Fans aber eben auch der Industrie und können sich vor Ort mit Promotern, Labels und Technikanbietern besprechen, wie sie Fans begeistern und gleichzeitig Geld verdienen können. 

     

    2012 zählte die MIDEM 6.950 Teilnehmer (mit einem Plus von 13 Prozent zum Vorjahr) aus 75 Ländern. 3.300 Firmen und 600 Künstler waren vor Ort, es gab insgesamt 80 Gigs. Die MIDEM wurde bereits 1967 als jährliches B2B-Event der Musikbranche etabliert und hat seitdem gravierende Veränderungen dieses Industriezweiges begleitet. Sie bringt Musikproduzenten, technologische Neuerungen, Labels und Künstler zusammen um neue Geschäftsbeziehungen zu etablieren. Veranstaltet wird die midem von Reed MIDEM aus Paris, der auch die bedeutenden Messen der Filmbranche MIPTV und MIPCOM organisiert.

    BEO-Autorin: Sandra Freisinger-Heinl