Branded Entertainment Online - Product Placement -

Quo Vadis: Gamification - Mehr als Werbung

Screen_shot_2012-04-13_at_10.54.28_AM

Ende April findet in Berlin ein weiteres mal das für die Spielebranche wichtige Event Quo Vadis - Die Entwicklerkonferenz statt. Sie bietet die perfekte Gelegenheit für Markenbesitzer zu erfahren, wie sie ihre Brand in Spielen positionieren können und warum sie das überhaupt tun sollten.

Den Workshop "Gamification - Mehr als Werbung" wird Olaf Wolters vom media.net berlinbrandenburg moderieren und sich damit um das Rahmenprogramm zu den einzelnen Vorträgen von teilnehmenden Firmen wie Zone 2 Online, Fishlabs und dem Kölner Pixelpark Innovation Labs kümmern. Inhaltlich werden innerhalb von insgesamt ca. 105 Minuten neben Serious Games und Gamification auch Advergames thematisiert und dafür selbstverständlich ausführlich erklärt. Welche Wirkung haben werbende Spiele, wie sollte man diese am besten umsetzen und wofür sind diese geeignet? Bei Serious Games stehen meist bildende Effekte im Vordergrund, damit lassen sich Themen spielerisch erläutern oder lehrende Effekte interaktiv übermitteln.

Mit Gamification lassen sich Abläufe verspielt darstellen. Man baut dafür aus Spielen bekannte Mechaniken ein, um einen unterhaltsamen Faktor zu erhalten und dadurch möglicherweise die Kundenbindung zu erhöhen. Dass dies nicht immer Sinn macht, beziehungsweise auch übertrieben werden kann, trägt Christoph Kolb der widjet GmbH in seinem Vortrag "Gamification my ass :-)" vor am Donnerstag, dem 26. April vor.

Die Quo Vadis findet dieses Jahr vom 24. bis zum 26. April im Café Moskau in Berlin statt und behandelt auch spannende weitere Themen wie Monetarisierung von Onlinegames, Customer Relationship Management oder Crowdfunding.

Mehr zum Thema: Viel Branded Entertainment auf der miptv 2012

BEO-Autor: Alexander Kornelsen

(c) Branded Entertainment Online