Branded Entertainment Online - Product Placement -

Der Kongress für digitales Marketing

Logo mit schriftAm 23. September 2013 findet im Mannheimer Rosengarten der neue Digital Sports & Entertainment Kongress mit namhaften Repräsentanten von Marken wie Volkswagen, Borussia Dortmund und Swisscom statt. Gemeinsam mit relevanten Themen wie Sportsponsoring, Social Media und Festivals findet sogar Gaming Einzug in das spannende Programm.

 

Die Veranstalter Europäische Sponsoring-Börse und RESULT Sports GmbH treffen mit dem Programm des Kongresses den Nerv der Zeit, denn wie wir bereits letzte Woche in unserem Interview mit der ESL berichteten, spielt digitales Sponsoring eine wachsend große Rolle für Marken. Dass auch der klassische Fußballsport davon profitiert referieren Giuliano Giorgetti des AC Mailand, Tiago Marques vom SL Benfica und der ehemalige Digital Business Manager des Real Madrid C.F. Oscar Ugaz im Panel "Topclubs in den sozialen Netzwerken - ein Vergleich". Dabei werden wichtige Themen innerhalb der sozialen Netzwerke wie Fanbindung, Merchandising & Tickets, Events aber auch gefährliche "Shitstorms" im Dialog angesprochen.

Im darauf folgenden Vortrag präsentiert Stephan Franssen (Teamleiter Volkswagen WRC) gemeinsam mit Christian Stipp (Avantgarde Gesellschaft für Kommunikation) wie VW mit der Live-Experience RALLYTHEWORLD das Thema Rally in die digitale Welt transportiert und wird dabei zeigen, welche Rolle ein Mobile Game spielen kann. Zeitgleich referiert David Görges, Leiter Neue Medien bei Borussia Dortmund davon, dass Fantasy Manager, Virtuelle Lizenzen & Co schon länger Themen sind, die den Verein beschäftigen.

Digitales Entertainment stellt das Kerngeschäft von Turtle Entertainment, den Veranstalter der Electronic Sports League (ESL) dar. Thorsten Blodow, der Consultant Strategic Brand Engagements, wird auf dem Kongress berichten wie digitale Unterhaltung als integrierte Kommunikiationsplattform fungiert und das tragfähige Geschäftsmodell dahinter aussieht.

 

 

Das Markenforum beschäftigt sich primär mit sozialen Netzwerken mit Sprechern der Firmen MAN, Swisscom und der HypoVereinsbank, das gleichzeitig mit den Vorträgen zum Themengebiet Entertainment statt findet. Dort werden Kinofilme und Musik thematisiert, bzw. wie diese auf digitalen Plattformen mit ihren Fans und Endkunden interagieren können und sollen.

Abgeschlossen wird der Kongress am frühen Abend mit einem Special zur Bundestagswahl bei dem Obamas Force Multiplication Effect als vorbildliche Nutzung von Storytelling, Big Data und Microtargeting präsentiert wird.

Das vollständige Programm und die Anmeldung finden sich auf der offiziellen Homepage.

Quelle: http://digital-sports-entertainment.de

Mehr zum Thema: Premium-Item-Selling statt Product Placement

BEO-Autor: Alexander Kornelsen

 

 

(c) Branded Entertainment Online