Hauptmenü

Rihanna mag kein Product Placement

RihannnaNokia

Die mehrfache Grammy Preisträgerin Rihanna äusserte sich in einem Interview dem Product Placement gegenüber kritisch: "Ich mag keine Product Placements," so die 22-jährige. "Das Lied und die Geschichte sollten im Vordergund stehen und nicht etwa ein Produkt."

 

 

Weiterlesen: Rihanna mag kein Product Placement

Ein Bling für Product Placement

Bild_2War mit Stefan Raabs Sturz die Premiere des "p" als Zeichen für Produktplatzierung eine Bauchlandung? Wohl kaum. Deutschlands wohl kreativster Moderator holte so viele Zuschauer wie nie: Fast vier Millionen verfolgten die mehr als vierstündige Live-Show. Was vielen aber wahrscheinlich nicht aufgefallen war: Sie waren live dabei, bei einer Weltpremiere.

Weiterlesen: Ein Bling für Product Placement

epd im Gespräch mit Medienwissenschaftler Lilienthal zum neuen Product Placement

Durch die neue und einheitliche Kennzeichnung "p" für Product Placements bei den Privaten als auch bei unentgeltliche Produktionshilfen bei den öffentlich-rechtlichen, werden - rein optisch - zwei total unterschiedliche
Dinge über einen Kamm geschoren.

Rechtssicherheit im Product Placement durch Gerichte

Die Änderungen des Rundfungstaatsvertrags sind seit einigen Tagen Rechtsgrundlage, doch einige Punkte sind nicht eindeutig definiert. Das zu starke Herausstellen eines Produkts bleibt beispielsweise verboten. Aber was bedeuted "zu stark"?

Cannes Lions Werbefestival – auch Product Placement Thema

Vom 20. bis zum 26. Juni findet in Cannes das Advertising Festival statt, um den Oscar der Werbe-Branche zu verleihen. Bei den 55. Festspielen im Jahr 2008 nahmen rund 10.000 Werber aus aller Welt teil und allein im Jahr 2009 wurden 22.600 arbeiten eingereicht.

Weiterlesen: Cannes Lions Werbefestival – auch Product Placement Thema

Was Dittsche und Germany´s next Topmodel mit Product Placement verbindet

Bild_1

Als Oliver Dietrich im Jahr 2004 mit "Dittsche" auf Sendung ging, war Krombacher die bevorzugte Pilssorte in der Eppendorfer Grillstation in der forthin dem Leben auf den Grund gegangen wurde. Nach dem Herbst 2005 wurde es "Dittschebergers Pilsener" genannt. Die WDR Produktion wollte sich nicht dem Vorwurf des Product Placement aussetzen.

Weiterlesen: Was Dittsche und Germany´s next Topmodel mit Product Placement verbindet

Product Placement Potpurry im Kinofilm "Transformers"

Zum Wochende gibt es an dieser Stelle noch ein Netzfundstück: Die musikalisch hinterlegte Zusammenstellung von Placements aus dem Film "Transformers":

Weiterlesen: Product Placement Potpurry im Kinofilm "Transformers"

Pflichthinweis nutzt Product Placement

Der RTL-Vermarkter IP Deutschland bringt sich in Stellung und hat für seinen Vertrieb von Product Placement wissenschaftliche Argumente gesammelt. In Zusammenarbeit mit dem Institut Mediascore hat IP eine umfangreiche Studie durchgeführt.  Das Ziel war, laut Vermarkter, ein systematischer Vergleich des Wirkungspotenzials von Product Placement, klassischer Werbung und der Kombination beider Werbeformen.

Weiterlesen: Pflichthinweis nutzt Product Placement

Alice im Wunderland: Product Placement in Form von erstklassigen Tie-ins

"Alice is a classy lady!"

In dem neuen Tim Burton Film "Alice im Wunderland" mit Johnny Depp wird auf plumpes und billiges Product Placement verzichtet. Stattdessen werden erstklassige Tie-ins von bspw. Stella McCartney (Mode), Sue Wong (Mode) und Swarovski (Schmuck) verwendet.

Weiterlesen: Alice im Wunderland: Product Placement in Form von erstklassigen Tie-ins

Kodak´s Product Placement in der Reality-Soap "The Celebrity Apprentice"

"The Celebrity Apprentice" ist eines der größten Branded Entertainment Formate für Kodak. Das Programmumfeld der Show nutzt Kodak hauptsächlich für Marketing-Aktivitäten, Produktneueinführungen und als Startplattform neuer Kampagnen.

Weiterlesen: Kodak´s Product Placement in der Reality-Soap "The Celebrity Apprentice"