Hauptmenü

Branded Entertainment & Media - Trends & Facts 2012

branded_entertainment_ubiq_logo

Teil 1: Wie sieht die die Zukunft des Fernsehens aus? Darüber haben sich schon viele Gedanken gemacht.  Ein besonders gelungenes und explosives Video mit dem Song  „It’s the end of TV as we know it“, stellte Doug Scott,  President von Ogilvy Entertainment New York,  auf dem Digital Showcase UbiQ in Paris vor:
Weiterlesen: Branded Entertainment & Media - Trends & Facts 2012

Hip Hop und die Luxusmarken

In einem Beitrag des Music and Arts Magazins "the Message" hat Julia Gschmeidler eine Zusammenfassung der Verschmelzung von Marken und Black Music geschrieben. Ausgehend von Run D.M.C und ihrem 1986 erschienen Song „ My Adidas" , in dem sie ihre Schuhleidenschaft zum Ausdruck brachten, schreibt die Autorin gar von einer neuen Ära der Musikkultur, denn zum ersten Mal wurde die Werbebranche auf die Macht der Musik und deren Wirkung auf ihre Zielgruppe aufmerksam.

Weiterlesen: Hip Hop und die Luxusmarken

Alain de Botton: “Warum es der Bacardi Werbung nicht gelingt, ... "

cannes_lions_branded_entertainment

... Menschen wirklich glücklich zu machen.“ Dieser Fragestellung ging der englische Schriftsteller und Philosoph Alain de Botton bei den Cannes Lions auf den Grund. Der inspirierende Vordenker wurde von Ogilvy und Mather eingeladen, um Werbung aus seinem Blickwinkel zu beleuchten und die Quelle der Flamme der Kreativität  zu entschlüsseln.  „Bacardi vermittelt uns, dass das Leben aus Party besteht. ...

Carly Rae Jepson mit Product Placement

Carly_Rae_Jepson_Product_PlacementMit dem Song „ Call me Maybe" gab uns die Zweitplatzierte bei "Canadian Idol", Carly Rae Jepsen einen einprägsamen Sommerhit. Vor kurzem veröffentlichte Sie ihre zweite Single „Good Time" , die in Zusammenarbeit mit der Band Owl City produziert wurde. Im Musikvideo zu dem neuen Song sind zahlreiche Product Placements bekannter Marken zu sehen.

Weiterlesen: Carly Rae Jepson mit Product Placement

Chinesische Marken erobern den Weltmarkt dank Product Placement

China_Product_PlacementSeit einiger Zeit setzen chinesische Firmen auf Product Placement in Hollywood Filmen, um ihre Marken in Szene zu setzen. Die Transformers Trilogie ist eines der besten Beispiele für die richtige Markenplatzierung. Im dritten Teil wurden unzählige Produkte von General Motors platziert, doch keine der zahlreichen Produktplatzierung war so herausragend wie die, der chinesischen Firmen.

Weiterlesen: Chinesische Marken erobern den Weltmarkt dank Product Placement

Branded Entertainment & Product Placement im Juni 2012

beo-datum-06-2012Der Juni bringt für YouTube mehr Branded Content als bisher, Penthouse erobert das deutsche Kabelnetz und Ogilvy kreiert einen Klassiker für Perrier. Wenn sie wissen wollen wie eine Comicfigur China und Hollywood verbindet, wer bei den Cannes Lions abräumte und warum Präsident Barrack Obama ein "Burgerverbot" droht, empfehlen wir das Lesen unserer monatlichen Review. Beo wünscht wie immer ein gesteigertes Lesevergnügen.

Branded Business mit Johnny Walker & Co.

diago_branded_entertainmentDie Spirituosenmarke Diageo hat in den letzten zwei Jahren ihr Marketing kontinuierlich dazu genutzt, den Dialog mit den Konsumenten weltweit zu verändern und zu verbessern, so Andy Fennelll, Marketingvorstand von Diageo, bei den Cannes Lions. Dies gilt für Guinness in Afrika genauso wie für Smirnoff in Nordamerika und Johnnie Walker in Asien. Diageo wurde vom Premium-Spirituosenhersteller zum Producer von Branded Content. Inzwischen wird das gesamte Marketing danach ausgerichtet, die Marke zum Medium zu machen. Ein Beispiel dafür ist der Formel 1-Filmbeitrag „Step inside the circuit“ von Johnny Walker, mit 46 Mio Zuschauern an einem Wochenende:

Weiterlesen: Branded Business mit Johnny Walker & Co.