Hauptmenü

"Verblendung" blendet mit Product Placements

Verblendung_Plakat Die Millennium - Trilogie von Stieg Larson dürfte vielen Leuten ein Begriff sein. Über 50 Millionen verkaufte Exemplare des schwedischen Krimis um die geniale Hackerin Lisbeth Salander und Journalist Mikael Blomkvist (Daniel Craig) sprechen für sich.Im Jahre 2009 lief die dreiteilige schwedische Verfilmung in den Kinos an.  Die amerikanische Neuverfilmung von David Fincher startete deutschlandweit am 12. Januar 2012 und kommt mit einem ganzen Arsenal von Product PlacementsDie Zigarettenmarke Marlboro ist von Anfang bis Ende präsent, denn beide Hauptdarsteller rauchen in diesem Film als gäbe es kein morgen mehr.

 

Wo immer ein Laptop geöffnet wird leuchtet uns das Äpfelchen entgegen. Sony steht als Produzent hinter diesem Film und ist dementsprechend mit Produktplatzierungen des Vaio und anderem Equipment vertreten. Mit dem Satz "Ich google das mal." setzt Rooney Mara alias Lisbeth Salander ein Zeichen. Wir alle kennen diesen Ausspruch, doch in diesem Zusammenhang ist er natürlich optimale Werbung für Google. Der Kommentar des Wirtschaftsbosses Vanger ("Wir sind nicht Ericsson oder Nordea.") funktioniert in der gleichen Weise. Effektive Product Placements kommen zusätzlich von diversen Automarken wie BMW, Volvo und vielen weiteren. Sehr passend ist die Platzierung von IKEA in diesem Blockbuster mit skandinavischem Hintergrund. Der schnelle Snack für erfolgreiche Ermittler kommt von der marktführenden Fast - Food - Kette Mc Donalds. Außerdem sorgt der I-Pod von Apple für das notwendige Entertainment Programm.

 

 

Alles in allem ist dieser Film ein wahres Product Placement Feuerwerk. Ein langes, anspruchsvolles und beeindruckendes Remake das allerdings in den USA eher verhalten anlief. Bleibt abzuwarten wie sich die Besucherzahlen in Deutschland entwickeln und wie die Akzeptanz der Kinobesucher gegenüber dem doch schon geballten Product Placements ausfällt.

 

BEO-Autorin: Susann Wittkopf


Bildquelle: http://www.movie-village.com/wp-content/uploads/2012/01/Verblendung_Plakat.jpg