Hauptmenü

Zuviel Product Placement beim ORF

orf_logo Die Medienbehörde hatte entschieden, dass der ORF bei der Übertragung der Europe League das Gesetz verletzt habe. Konkret kam die Verletzung durch die Platzierung von Marken-Logos auf Jacken und der Wand hinter Co-Moderator Roman Mählich und ...

... durch deren Ausstrahlung von 5 Minuten und  47 Sekunden zustande. Dagegen hatte der ORF beim Bundeskommunikationssenat Beschwerde eingelegt – diese wurde allerdings abgelehnt. Der Senat begründet die Ablehnung der Beschwerde folgendermaßen:

"Zu Recht betont die KommAustria, dass anders als bei der Bandenwerbung oder bei den Spielertrikots gezielt und in einer ausschließlich auf die Zuseher am Fernsehschirm abzielenden Darstellung ein übermäßiges Hervorheben bestimmter Marken erfolgt und der Durchschnittszuseher in der konkreten Interview- bzw. Kommentarsituation auch durch gar nichts anderes abgelenkt, sondern einzig auf den Träger der Logos fokussiert wird."



Mehr zum Thema: Product Placement bei öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten


BEO-Autor: Christian Hofbauer

Quelle: http://derstandard.at/

Logo: www.austriasat.at/