Branded Entertainment Online - Product Placement -

Polen platziert am meisten

Product_Placement_und_Branded_Entertainment_in_Polen

Was bei der Europameisteraschaft im eigenen Land nächstes Jahr wohl kaum passieren wird ist im Product Placement wahr geworden: In keinem anderen europäischen Land werden soviel Product Placement betrieben wie in Polen. Wenn das Wachstum der vergangenen Jahr so weiter geht, ist Polen im Jahr 2015 der fünftgrößte Markt für Produktplatzierungen.

Schätzungen zufolge liegt der Umsatz bei aktuell 72 Millionen $ (Vergleich Deutschland, UK und Frankreich). Schon 2010 - als diese Werbeform in Polen noch illegal war - sollen damit 63 Millionen $ umgesetzt worden sein.

Der Grund für diese Entwicklung liegt vermutich in der liberaleren Umsetzung der EU-Richtlinie zum Product Placement. Wie in Deutschland sind die Sender verpflichtet, jede Sendung, die Product Placement enthält, optisch zu kennzeichnen. Zudem muss am Schluss der Sendung eine ausführliche Information gebracht werden. Letzteres bringt natürlich auch Vorteile, denn die Marken erhalten zusätlich Aufmerksamkeit, dennn hier wird aufgelistet, was das Produkt und wer der Verkäufer ist. Liberaler ist aber auch das Umfeld, in dem geworben werben darf. Dies ist in allen Filmen, Sport- und Unterhaltungsprogrammen (außer speziellen Kindersendungen) der Fall. Außerdem gibt keine Einschränkungen auf bestimmte Produkte.

Großbritannien,  Frankreich und Deutschland haben die EU-Richtline umgesetzt, aber deutlich strengere Einschränkungen in ihre Gesetze geschrieben.

 

 

 

(Quelle: wirtschaftsblatt.at)

(c) Branded Entertainment Online