Hauptmenü

Geld schläft nicht: Product Placement

wallstreetDiesen Donnerstag, dem 21.10. geht Wall Street in die Verlängerung. Der zweite Teil trägt den Untertitel "Money Never Sleeps", und dies galt wohl auch für die Prämien, welche man für Produktplatzierungen erhielt.
Heineken, Ducati, Bulgari, und Apple sind nur einige Marken, die im Film gegen Bezahlung vorkommen. "We needed help, and we took it where we could without, I think, prostituting the movie" so Regisseur Oliver Stone gegenüber brandchannel.com. Diesen Satz so ins Deutsche zu übersetzen, dass er Sinn und Präzision gleichzeitig behält, scheint dem Autor unmöglich.

Auch Starbucks wäre gerne integriert worden, jedoch verhinderten laut Oscar Preisträger Stone Verträge mit Dunkin Donuts, dass der Kaffeeröster platzieren konnte.  Allerdings, sagt Stone, dass er Szenen nie für Marken oder Produkte umgeschrieben habe.

 

 

(QUELLEN: www.brandchannel.com)