Branded Entertainment Online - Product Placement -

Product Placement Gossip

v2010-04-28_1022Wie erst kürzlich in der Zeitung "die Welt" verkündet, und an auch dieser Stelle bereits erwähnt, hat Musik-Sternchen Rihanna etwas gegen Produktplatzierungen in ihren Musikvideos. Der O-Ton in etwa lautet: Product Placement schränkt die Künstler in ihrer kreativen Freiheit ein. Manchmal muß man jedoch Kompromisse eingehen und einer kommerziellen Kollaboration ins Auge blicken.
Wie bereits mit Nokia und ihrem letzten Album "Rated-X" geschehen - sieht sie sich wohl wieder in dieser teuflischen Verpflichtung und präsentiert 3 verschiedene Casio Uhrenmodelle der neuen G-Shock im Video zu "Rude-Boy".



Und noch eine bemerkenswerte Nachricht: der neue "Sex and the City"- Film von Warner Brothers wird nicht wie in den vorangegangenen Filmen der Hauptdarstellerin ein MacBook in die schicke Handtasche schieben, sondern Laptops von Hewlett Packard mit dem Betriebssystemen Windows 7. Das hat (vermutlich) eine Stange Geld gekostet und wird mit Sicherheit nicht das Letzte sein, was es in Sachen Product Placement vor diesem "Super Bowl" für Frauen zu berichten geben wird!

Quellen: www.stern.de, www.productplacement.com
(c) Branded Entertainment Online