Hauptmenü

Jeanette Rüttgers

Jeannette RüttgersNach dem Diplomstudium der Medienökonomie ist Jeannette Rüttgers bei Twentieth Century Fox of Germany in die Brand Partnerships Abteilung eingestiegen, die sich um Markenkooperationen für Kinofilme und Home Entertainment Produkte und Produktplatzierung in den lokalen Kinofilmproduktionen kümmert mit dem Ziel zusätzliche Kommunikation für die Filmprojekte über die Markenpartnerschaften zu erlangen. In dieser Zeit wurden u.a. Partnerkampagnen zu Filmen wie Ice Age, Der Teufel trägt Prada, Borat, Stirb Langsam 4 oder auch Avatar geschlossen. 

Als 2009 der deutsche Standort von Paramount Pictures in München gegründet wurde ist sie nach München gezogen um die Abteilung für Brand Partnerships in einer Startup Atmosphäre mit dem ältesten Filmstudio der Welt im Rücken zu gründen und war dort verantwortlich für die Führung des gesamten Partnership Marketings, u.a. für Filme wie Transformers, Mission Impossible – Phantom Protokoll, Madagascar 2 oder Für Immer Shrek. Zu der Akquise von Kooperationspartnern aus allen Industrien für die Vermarktung nationaler und internationaler Kinofilme kamen Kooperationen aus den artverwandten Entertainmentbereichen Musiklabels, Gaming, Festivals und Buchverlagen. 

Seit 2012 ist sie selbständig als Geschäftsführerin der Kooperationsagentur Pink Elephant Brands & Concepts tätig und arbeitet hier im Bereich Brand Partnerships mit den großen Filmverleihern wie Twentieth Century Fox, Paramount Pictures, Universum Film, Concorde Film oder Constantin Film genauso zusammen wie mit den artverwandten Entertainmentanbietern wie Pro Sieben, Sony Playstation, Random House oder Sony Music. 

Linkedin: https://www.linkedin.com/in/jeannette-rüttgers-47a60b88/