Branded Entertainment Online - Product Placement -

APP für Branded Entertainment?

Die Entwicklung eines neuen Projekts ehemaliger Studenten der Social TV Expertin Marie-Jose Montpetit am Medienlabor der MIT (Massachusetts Institute of Technology), sorgt seit einiger Zeit in den Medien für reichlich Aufmerksamkeit.

Die sogenannte „Super PAC App" wurde von Jennifer Hollet und Dan Siegel entworfen und bietet einen einzigartigen Nutzen für die Social TV Technologie im Bereich der Politik. Mit Hilfe dieser App ist es möglich, die Verfasser der zahlriechen politisch „schmutzigen" Werbeanzeigen zu ermitteln, die während der diesjährigen Wahlkampfzeit das amerikanische Fernsehen buchstäblichen überschwemmen.

Durch die verwendete Audiofingerabdruck- Technologie kann dem Nutzer unmittelbar Information über die im Fernsehen zu sehende politische Werbekampagne gegeben werden. Dazu nimmt die App einen kurzen Ausschnitt des zu hörenden auf und vergleicht dann die aufgenommene Audiodatei mit einer Datenbank aller politischen Werbeanzeigen der Präsidentschaftswahlen. So wird dem User ermöglicht mit Hilfe mobiler Second Screen Geräte herauszufinden, welche Organisation hinter der Anzeige steckt, ob es sich um eine offizielle Kampagne handelt und wie viel Geld bereits investiert wurde.

Dem Benutzer wird außerdem die Gelegenheit gegeben die Werbekampagne zu bewerten und bevor er weitere Informationen einholt in die bereits abgegebenen Bewertungen und Kommentare anderer User einzusehen. Desweiteren informiert die App darüber wie wahrheitsgetreu und nützlich die Anzeigeninhalte sind, dabei ist sie völlig frei von Werbung und wird ausschließlich durch die Knight Stiftung subventioniert. Im Interview mit CNN spricht Dan Siegel darüber, dass die Idee der „Super PAC App" ursprünglich nur als UNI-Projekt entstanden ist, dass er aber hofft mit Hilfe ihrer Funktion die Beeinflussung der Fernsehwerbekampagnen auf die Wähler verändern zu können.
Interessant sicherlich auch, diese APP für Branded Entertainment Formate zu nutzen. Die Frage "Wer unterhält mich hier eigentlich??" ist ja nicht immer direkt ersichtlich. Zudem könnte es ein echter Mehrwert sein, über diese APP weiter Informationen über die Marke zu erhalten, oder direkt zum TV-Commerce (oder dann Mobile-Commerce) überzugehen.
Autor: Florian Heister

 

(c) Branded Entertainment Online