Hauptmenü

Interview mit dem WM Team

Wm Team LogoDas WM Team aus Hannover hat nicht nur eine unterhaltsame Website, sondern entwickelt unter anderem auch tolle Advergames. Wir haben uns mit dem Geschäftsführer Constantin Weimar unterhalten, um einen kleinen Blick hinter die Kulisse der Advergames zu werfen.

Wie lange dauert Entwicklung eines Advergames? Wann haben Advergames einen besonders großen Effekt? Diese Fragen und mehr beantwortet Constantin im Interview.

 

BEO:

Hallo Constantin, stell dich und das WM Team doch bitte kurz vor.

Constantin:

Hallo, ich bin Mitgründer und Geschäftsführer vom WM Team. Wir haben uns auf Online-Entertainment spezialisiert und erstellen interaktive Marken- und Produkt-Präsentationen für Kunden wie Continental, Sennheiser, Otto und Stabilo.

BEO:

Euer neues Advergame heisst Doodleball - worum geht es dabei und was bewerbt ihr damit?

Constantin:

Ja, Doodleball ist ein echt cooles Facebook-Game, das wir für den Kunden Stabilo entwickelt haben. Dem Kunden ging es darum, der Zielgruppe einen anderen Zugang zu seinen Produkten und der Marke Stabilo zu bieten als über die klassische Präsentation auf der Website. 

Also entwickelten wir ein Advergame, in dem die Produkte eingesetzt werden, um Level zu lösen: Die Nutzer können mit verschiedenen Satibilo-Stiften Linien und Flächen zeichnen, um einen Ball ins Ziel zu befördern. Außerdem kann man mit den Stabilo-Stiften auch eigene Level erstellen und an Freunde senden. 

Die Botschaft: Stabilo-Stifte + Zeichnen = Spaß! Am besten spielt ihr einfach mal selbst: Doodleball auf Facebook

Das Advergame wurde als Facebook-App umgesetzt, da wir hier die Zielgruppe erreichen und die virale Verbreitung sehr gut funktioniert. Außerdem sind Facebook-Apps ein hervorragendes Tool, um viele "Fans" für die Marke zu generieren.

DoodleBall

BEO:

Kannst du uns verraten, welche Möglichkeiten Stabilo nutzt, um auf das Socialgame hinzuweisen?

Constantin:

Na klar. Neben Hinweisen auf der Stabilo-Website schaltet der Kunde diverse Anzeigen auf Facebook. Die größte Bewerbung des Games erfolgt aber durch die Nutzer selbst, indem diese Scores und selbst gebaute Level posten und ihre Freunde zum Mitspielen einladen.

BEO:

Macht ihr nur Advergames? Was magst du besonderes an diesen Minispielen?

Constantin:

Neben Advergames bieten wir mehrere weitere Entertainment-Tools an, wie z.B. interaktive Produkt-Präsentationen, mit denen Nutzer Produkte online ausprobieren und die Produktvorteile erleben können. Das ist immer unterhaltsamer und überzeugender als ein Text mit Produktabbildung. Uns ist grundsätzlich wichtig, dass die Nutzer Spaß mit den Produkten und der Marke haben. So gewinnt man die Sympathie der Zielgruppe und steigert dadurch das Interesse sowie die Kaufbereitschaft.

Advergames sind ein hervorragendes Tool für sogenannte "Products of low interest" wie z.B. Autoreifen. Über das Spiel beschäftigen sich Nutzer plötzlich begeistert mit solchen Produkten. Auch die Erhöhung der Markenbekanntheit und Markenbindung kann mit Advergames sehr gut erreicht werden. Denn die Spiele werden gerne an Freunde weiterempfohlen und ein Wettbewerb mit Gewinnchance motiviert die Nutzer zum regelmäßigen Besuch der Website bzw. der Facebook-Präsenz.

BEO:

Wie viel Zeit nimmt denn die Entwicklung eines Advergames ca. in Anspruch?

Constantin:

Das kommt natürlich darauf an wie komplex das Game ist. Die meisten Advergames - die man übrigens größtenteils auch noch auf unserer Website spielen kann - haben wir in 6 bis 8 Wochen entwickelt und produziert.

BEO:

Vielen Dank für das tolle Interview!

Constantin:

Sehr gerne! Übrigens: Wir suchen gute Designer mit Flash-Kenntnissen und
freuen uns auf eure Bewerbung. Weitere Infos findet ihr auf unserer Homepage.