Hauptmenü

Marcel Fenez im Interview "PwC Entertainment and Media Outlook 2013-2017"

PwC Entertainment and Media Outlook„Branded Content ist ein exzellenter Weg, um mit den immer stärker fragmentierten Consumer-Märkten in einen engen Dialog einzutreten“, so Marcel Fenez, PricewaterhouseCoopers Global Leader Entertainment und Media, im Interview mit BEO. Er sehe die Herausforderungen derzeit vor allem darin, wer den Branded Entertainment-Prozess in Bewegung bringe, wie man eine Kontinuität dafür gewährleisten könne und wie man Branded Content in das gesamte Marketing integriere. Wir trafen den Media-Experten, der seit fast 25 Jahren in Hong Kong lebt, anlässlich des Erscheinens des aktuellen „PwC Entertainment and Media Outlook 2013-2017“ in Cannes.

Branded Content werde, so Marcel Fenez, künftig einen wichtigen Teil im Marketing-Mix einnehmen, da man ihn über alle Plattformen hinweg einsetzen könne. Derzeit seien seiner Meinung nach vor allem die Marken und deren Agenturen die Initiatoren des Prozesses. Die Content Producer hingegen sind momentan eher als ein Teil des Ganzen zu sehen.

Einige Buzz Words in der Diskussion:
Mobile versus Fixed Internet Spendings, Digital Migration, Death of TV?
Marcel Fenez nimmt für BEO Stellung zu einigen Schlagworten, die Thema des „Outlooks“ sind. Die Marktforschung ergab, dass „Ausgaben im Bereich Mobile“ in 2014 die ‚Fixed Internet Spendings‘ überholen werden. Das sei, so Marcel Fenez, vor allem der Revolution in der Entwicklung der Endgeräte geschuldet, die endlich auch komplexen Content mobil verfügbar machen könnten.

Die digitale Migration hätten die meisten von uns bereits vollzogen. Viele könnten sich an so etwas wie „ein Telefon, das mit Schrauben an der Wand befestigt ist“, nicht einmal mehr vorstellen. Es gehe nicht darum, Marketing für den digitalen Bereich, sondern Marketing in einer digitalen Welt zu betreiben. Über den „Tod von TV“ muss er schmunzeln. TV kämpfe sehr, aber es halte den Zuschauer am Content fest und sei nicht tot sondern müsse neu adaptiert werden, so Marcel Fenez.

5,6 Prozent Branchenwachstum weltweit
Seit über 14 Jahren veröffentlicht PwC jährlich online den Fünf-Jahres-Forecast, in dem 13 Segmente der Unterhaltungs- und Medienbranche in 50 Ländern weltweit unter die Lupe genommen werden. In diesem Jahr können wir weltweit auf ein Branchenwachstum von 5,6 Prozent blicken, so Marcel Fenez. Die globale Analyse erfasst und dokumentiert Werbe- und Consumer-Spendings.

PwC möchte damit seinen Klienten Richtlinien für die richtigen Entscheidungen an die Hand geben und aufzeigen in welche Richtung sich die Märkte entwickeln. „We need somewhere to go“, meint Marcel Fenez, denn die Zukunft wird allen einiges an ‚Transformation‘ abverlangen.

Die Press Release mit den Key Messages zum „Entertainment and Media Outlook 2013-2017” finden Sie hier

Marcel Fenes PwC  im Gespräch mit BEO Autorin Sandra Freisinger-Heinl
Marcel Fenez, PwC im Gespräch mit BEO-Autorin Sandra Freisinger-Heinl während der Cannes Lions.

Videos und Foto: BEO/SF
BEO-Autorin Sandra Freisinger-Heinl