Branded Entertainment Online - Product Placement -

Den Kunden-Kosmos entschlüsseln

Razorfish-cosmos-data-intelligence-platformMit der Marketing-Plattform „Cosmos“ können Marken die Daten aus ihrem Ökosystem zusammenführen und so ein 360 Grad-Bild ihrer Kunden gewinnen. BEO sprach mit Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland, über die Bedeutung des Micro Moments, also des passenden Augenblicks für den Kontakt mit dem Kunden und über die Möglichkeit diese Momente mit Branded Content aufzuladen.

BEO: Wie kann „Cosmos“ das Engagement von Marken mit dem einzelnen Consumer fördern?
Sascha Martini: „Cosmos“ ist die zweite Generation der Machine Intelligence Platform (MIP) für digitales Marketing aus dem Hause Razorfish ein. Das System macht das Potenzial von Daten zugänglich und ermöglicht somit bessere und relevantere Brand Experiences über Media, Handel, CRM und Customer Engagement hinweg. 

Es handelt sich hierbei um eine Plattform, die auf Artificial Intelligence Algorithmen basiert. Sie ist in der Lage, Millionen von Mikro-Momenten in Echtzeit zu verarbeiten und ermöglicht dadurch ein tieferes Verständnis für Kundenverhalten, Frequenz, Conversion und zeitlichen Ablauf entlang der kompletten Customer Journey. „Cosmos“ schließt die Lücke zwischen den einzelnen Kunden-Touchpoints.

Sascha 300DPI SMALL

Während sich die Connected Economy in Höchstgeschwindigkeit weiterentwickelt, erweisen sich Daten mehr und mehr als die wichtigste Währung für das Marketing. Die Datenmassen, die über das Internet of Things (IoT) generiert werden, stellen jedoch gleichzeitig ein großes Problem wie auch enorme Möglichkeiten dar. Denn noch so viele Daten haben keinen Wert, wenn man daraus nicht die entscheidende Erkenntnis gewinnen kann, die zu der besonders einzigartigen und differenzierten Experience führt, die nur die eigene Marke bieten kann. 

Die Ergebnisse einer datengetriebenen Experience, die nicht nur auf einer Sammlung von Informationen sondern auf tiefgreifenden Erkenntnissen basiert, machen sich vor allem durch größere Konversionsraten und Loyalität bemerkbar. Laut Gartner Inc. kann ein relevantes Angebot im Rahmen einer spontanen Kundeninteraktion eine 15 Mal höhere Response-Rate zur Folge haben. Darüber hinaus sagen 76% der Kunden, dass sie bereit sind, fünf Prozent mehr für ein Produkt oder einen Service zu bezahlen, wenn sie dafür eine herausragende Experience erhalten. 

Noch nie hat es sich mehr gelohnt, in Micro-Moments zu denken und passende Strategien zu etablieren. Wenn Kunden Inhalte konsumieren, miteinander interagieren und vielfältige, simultane Konversationen betreiben, gilt es für Marketers den perfekten Moment zu bestimmen, um mit ihnen in Kontakt zu treten. Während dieser optimalen Gelegenheit, dem „Micro Moment“, entscheiden Kunden nämlich, ob sie ihre Beziehung zu der Marke fortsetzen oder abbrechen. Solche Micro-Moments sind Echtzeit- und Absichts-gesteuerte Ereignisse, die Marken die Möglichkeit geben, die Entscheidungen und Vorlieben der Kunden zu beeinflussen. 

„Cosmos“ verknüpft Online- und Offlinedaten zu einer 360 Grad Kundenansicht. Mithilfe der hieraus gewonnenen Erkenntnisse können Marken die komplette Customer Journey über Endgeräte und Kanäle hinweg abbilden, voraussagen, wie der Kunde mit der Marke interagieren möchte, und jeden einzelnen Moment für ihn personalisieren. Bereits bestehende Tools können so voll ausgeschöpft und einzigartige Zielgruppensegmente zur Verfügung gestellt werden. Dies ermöglicht bessere Marketingentscheidungen, denn Marketers kennen so den Kunden exakt, auf den sie mit ihrer Markenbotschaft abzielen. Bei einem stetig steigenden Datenvolumen extrahiert „Cosmos“ genau die Erkenntnisse, die Marketers benötigen, um herausragende Erlebnisse bieten zu können.

BEO: Ist das im Branded Content Bereich möglich? Kann die Marke mit individuellem Content in den Dialog mit diesen Consumer treten?
Sascha Martini: Branded Content hat sich zu einer wichtigen Säule des modernen Marketings entwickelt. Das Erfolgsrezept liegt im Aufdecken der Deep Insights, die der Motivation von Kunden zugrunde liegen. Marketers werden dadurch in die Lage versetzt, in den wichtigen Entscheidungsmomenten mit dem Kunden in Kontakt zu treten und ihm Inhalte zu liefern, die ihn dabei unterstützen bzw. aktivieren. 

Die Verwendung von Branded Content ist eine gute Möglichkeit, diesen Micro-Moments Ansatz aufzuladen bzw. ihn weiter zu perfektionieren, indem man Branded Content auf Mikro-Segmente innerhalb der Zielgruppe anpasst. Mit der Kombination aus fesselndem Content, der auf den Nutzer maßgeschneidert wird, und der Fähigkeit, den perfekten Moment für die Kontaktaufnahme mit dem Nutzer zu definieren, haben Marketers eine überlegene Lösung in der Hand, mit der sie in dem um Aufmerksamkeit heischenden Marktumfeld von heute bestehen können. 

BEO: Besten Dank für das informative Gespräch! 

ClZb0bkWEAQaPF--300x225Cracking the Code of Creativity
Die Plattform „Cosmos“ wurde erstmalig im Rahmen des Razorfish-Seminars „Cracking the Code of Creativity“ bei den diesjährigen Cannes Lions vorgestellt. Gemeinsam mit Contagious Communications hatte die Agentur zuvor Zugang zum Archiv der Arbeiten erhalten, die in den vergangenen 15 Jahren bei den Cannes Lions eingereicht wurden. Diese Daten wurden mithilfe von COSMOS analysiert, um eine Formel für Kreativität aufzustellen und die Gemeinsamkeiten awardprämierter Arbeiten zu entschlüsseln.

BEO-Autorin: Sandra Freisinger-Heinl

 

 

(c) Branded Entertainment Online