Hauptmenü

Branded Entertainment par excellence

Gestern wurde die Mercedes-Benz Fashion Week Berlin im Rahmen einer großen Feier offiziell eröffnet. Präsentiert wurde die Veranstaltung, zu der mehr als 500 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien kamen, von "Grazia". Die Zeitschrift präsentierte einen "exklusiven Einblick in die Highlights der deutschen Modeszene", so der Klambt-Verlag.Im weiteren Verlauf der Fashion Week feiern auch andere Print-Titel wie "InStyle" "Gala" und "Vogue".

Weiterlesen: Branded Entertainment par excellence

China: Product Placement und Branded Entertainment liegen stark im Trend

Nachdem in den westlichen Kontinenten die Filmindustrie seit den 1960-er diese Kommunikationsinstrumente anwendet, finden diese nun auch verstärkt in China ihre Anwendung. Grund hierfür ist die Änderung der Werbegesetze in China durch das State Administration of Radio Film and Television.

Weiterlesen: China: Product Placement und Branded Entertainment liegen stark im Trend

Newsflake: Product Placement Regeln für UK

Die britische Regulierungsbehörde Ofcom hat Regelungen veröffentlicht, um bis Ende 2010 Product Placement in Hörfunk und Fernsehen einen einheitlichen gesetzlichen Rahmen zu geben. Auch in Großbritannien soll Sendern damit eine neue Einnahmequellen ermöglicht werden.
Weiterlesen: Newsflake: Product Placement Regeln für UK

PepsiCo sollte Branded Entertainment forcieren

Der amerikanische Onlinedienst Trefis, dessen Ziel es ist, den Einfluss der Produkte eines Unternehmens auf dessen Aktienkurs zu verdeutlichen, empfiehlt Pepsi den stärkeren Einsatz von Branded Entertainment. Zumindest, wenn PepsiCo an seinem größten Wettbewerber Coca Cola vorbeiziehen möchte.
Weiterlesen: PepsiCo sollte Branded Entertainment forcieren

Advergames - Chance und Gefahr

Es wird an der Zeit einmal zu überprüfen, ob Branded Entertainment nur Vorteile birgt oder ob es auch negative Effekte haben kann. Hierbei beziehe ich mich besonders auf Advergames, da diese einen perfekten Ansatzpunkt bieten.


Weiterlesen: Advergames - Chance und Gefahr

Branded Entertainment der Modebranche wird in Isreal durch Photoshop-Gesetz gekennzeichnet

Die Berliner Morgenpost berichtete am 17.06.2010 über das sogenannte „Photoshop-Gesetz“, nach welchem in Isreal Werbung gekennzeichnet werden soll, bei der Frauenbilder digital bearbeitet sind. Weiterlesen: Branded Entertainment der Modebranche wird in Isreal durch...

Bedarfs-Journalismus = Branded Entertainment?

Nach einem Bericht des manager magazins nimmt erstmals in Deutschland ein Nachrichtenmedium seinen Betrieb auf, das seine Themen nach Vorgaben von Suchmaschinen wie Google und Bing auswählt. Andre Zalbertus lässt aufgrund von Trefferlisten Nachrichten produzieren und stellt so das Verlagsgeschäft auf den Kopf.

Newsflake: Achtes Label bei UFA

Corporate Media, Brand Communication sowie Branded Entertainment in Bewegtbild liegen im Fokus der neuen Gesellschaft. Zum W&V-Artikel...

Das neue WM-Advergame von Media Markt

Product Placements in Spielen werden immer beliebter - das merkt man daran, dass immer häufiger Marken in Spielen entdeckt werden können, aber auch dass immer öfter davon berichtet wird. Dabei gibt es unzählige Werbemöglichkeiten vom Online-Werbebanner über Werbespots während der Ladezeiten und statischen Ingame-Platzierungen bis hin zu ganzen Advergames.

Weiterlesen: Das neue WM-Advergame von Media Markt

Branded Entertainment Forschung in Bamberg

b2010-06-07_0812Das Thema Branded Entertainment spielt auch in der Wissenschaft zunehmend eine größere Rolle. An der Otto-Friedrich University Bamberg untersuchen Dipl.-Kffr. Daniela Egler, Dipl.-Kffr. Katharina S. Guese, Prof. Dr. Björn Sven Ivens "Branded Entertainment für Kinder im Internet:  Ethische Überlegungen zu Product Placement und Advergames zur Markenstärkung".

Weiterlesen: Branded Entertainment Forschung in Bamberg