Hauptmenü

Branded Entertainment mit riesen Werbewert

Red Bull Branded Entertainment Felix Felix Baumgartners Sprung aus dem All hat dem koffeinhaltigen Erfrischungsgetränk einen ordentlichen Imageschub eingebracht. Auf 4 bis 6 Milliarden Euro wird der Werbewert der Sponsoringaktion von Eurobrand- Geschäftsführer Gerhard Hrebicek geschätzt.

Allein auf Red Bulls Youtube –Channel haben mehr als 8 Millionen Menschen weltweit den Sprung Baumgartners aus 39 m Höhe live mit verfolgt. Damit wurde nicht nur der Markenwert Red Bulls in die Höhe getrieben auch Youtube erzielte damit einen neuen Rekord. Ein durch und durch gelungener Marketingerfolg.  Rudi Kobza, Eigentümer der Wiener Kobza Media-Holding, sieht mit diesem Projekt auch die Dimensionen im Branded Entainment Bereich „gesprengt“ und  betont  das  hinter dem Erfolg  20 Jahre extrem konsequente Positionierungsarbeit der Marke Red Bull stecken.

Serviceplan Geschäftsführer Sponsoring & Rights Florian Krumrey, sieht mit dem Projekt von Red Bull und der Nasa ein durchaus gelungenes Beispiel für Storytelling im Sponsoring. Laut Krumrey geht es darum sich von Wettbewerbern abzusetzen und das mit Hilfe eines USP. Gerade im Zeitalter der Digitalisierung handelt es sich dabei um ein positiv aufgeladenes Content. Das ist Red Bull mit diesem Vorzeigeprojekt gelungen und wird zum Marketingbenchmark rund um sportliche Rekorde.  

Medienberichten zufolge hat sich Red Bull den Content All – Sprung 50 Millionen Euro kosten lassen, wobei das im Verhältnis zum Werbeäquivalenzwert der Berichterstattung noch weinig erscheint. Das Geld stammt aus dem Marketingtopf des Red Bull Firmenchefs Dietrich Mateschitz, der mit rund ein Drittel des Jahresumsatzes (2011: 4,3 Milliarden Euro) gefüllt ist. Der Energy – Drink – Hersteller unterstützt einzelne Athleten und ganze Clubs, von Eishockey bis hin zur Formel 1. 

 

 

Quelle: Horizont Nr. 42 2012