Hauptmenü

Branded Entertainment & Product Placements im Januar 2012

beo-datum-01-2012

Im Januar hatten wir bereits viel berichten, was trotzdem noch Interessantes passiert, haben wir euch hier in knackiger, übersichtlicher Form aufgelistet. Dabei sind Akquisen, Filmeplatzierungen und Product Placement als Hauptstrategie zur Markführerschaft.

Wige Entertainment macht Branded Entertainment

Wige Media baut sein Portfolio aus und wird mit der neu gegründeten Wige Entertainment auch in die Produktion von Branded Entertainment beginnen. Wahrscheinlich wird bei auf den Automobilkundenstamm zurückgegriffen sodass Videos für BMW, Volkswagen und Mercedes-Benz entstehen werden. Corbis übernimmt Product Placement Marktführer Die amerikanische Corbis Cooperation (gehört zu GreenLight) hat Norm Marshall & Associates (NMA Group) und damit den Marktführer für Product Placement zu unbekannten Konditionen übernommen. Corbis ist eine Plattform für Celebrity-Fotografien und festigt damit seine starke Position in der Brand-Integration-Branche.

“Verblendung” Film mit vielen Product Placements

Der Protagonist der Blockbuster Neuverfilmung “Verblendung” raucht gerne Marlboros, nutzt einen Apple Computer sowie Apple iPod und verwendet google als Suchmaschine. Darüber hinaus finden McDonald’s, Sony VAIO und Epson attraktive Platzierungen für ihre Produkte im Verfilmung vom 2004 verstorbenen Stieg Larsson.

Nokia Lumia 800 in Musikvideo platziert

Dass Platzierungen in Musikvideos beliebt sind - Vorteile sind zum Beispiel die emotionale Verbindung mit dem Künstler und die starke virale Verbreitung - zeigt das Placement des Windows Phone 7 gemeinsam mit den Nokia Purity Kopfhörern im Musikvideo “Bright Lights” von Tinchy Stryder und Pixie Lott.

“Sherlock Holmes 2” mit Location Placement

Wer glaubt, dass ein Film der nicht in der Gegenwart spielt eigentlich keine Product Placements haben kann irrt sich. Filme die in der Zukunft spielen sind möglicherweise sogar noch passender - man erinnere sich nur an Zurück in die Zukunft, iRobot oder Real Steel. Der Actionfilm “Sherlock Holmes - A game of shadows” spielt vor knapp 100 Jahren und präsentiert stolz das luxuriöse Savoy Hotel in London und darüber hinaus auch Touristenorte wie Paris oder die Schweiz.

“Alvin und die Chipmunks” platziert Carnival Cruise Lines

Der Kinderfilm “Alvin und die Chipmunks 3: Chipbruch!” spielt zum Teil auf einem Schiff der Carnival Cruise Lines und profitiert dabei bei der Zielgruppe “Familie”.

Lenovo will Marktführerschaft durch Product Placement

Kürzlich berichtete Lenovo nach der Übernahme des Medionkonzerns, dass man plane noch dieses Jahr Marktführer im Bereich der Consumer-PCs und Notebooks zu verwenden. Das bedeutet also die Konkurrenz Acer, HP und Dell hinter sich zu lassen. Ermöglicht werden soll das unter anderem auch durch Product Placements in Filmen wie Transformers 3 - in diesem Bereich gilt es der Product Placement erfahrenen Apple Inc. etwas Aufmerksamkeit abzunehmen.

Mehr zum Thema: Branded Entertainment & Products Placements Dezember 2011

BEO-Autor: Alexander Kornelsen