Hauptmenü

Product Placement & Branded Entertainment August 2011

Wie mittlerweile schon gewohnt, bringen wir auch im neuen Jahr die monatlichen Übersichten mit den konkreten Branded Entertainment, Product Placement und Advertiser Funded Programming Beispielen mit einer ordentlichen Verspätung ;). Viel Spaß....

Branded Entertainment

Die Schlümpfe

Alles ist größer wenn man klein ist – auch das Product Placement. Das merken die Schlümpfe auf ihrem Ausflug durch New York. Der Film ist gespickt mit verschiedenen Product Placements wie beispielsweise von M&M, Rock Band und Blue Man Group.

 

„Hopelessly in love“

ist die erste Serie die in Österreich und in den arabischen Ländern gedreht wird. Sie soll im gesamten arabischen Raum ausgestrahlt werden und erreicht damit 300 Mio. potenzieller Zuschauer. Für österreichische und deutsche Unternehmen ist sie daher sehr interessant wenn es um die Erschließung des arabischen Marktes geht.

 

Skype für´s iPad präsentiert von Betty White

Das Golden Girl präsentiert uns die neue Skype-App. Somit wird uns Skype auch vom iPad aus für Video-Chats, für Festnetzgespräche und Nachrichtenübermittlungen zur Verfügung stehen.  Betty White war schon in der Sitcom „Hot in Cleveland“ mit dem iPad und der App von Skype zu sehen. Großartiges Product Placement für Appel und Skype!

 

Product Placement


Pepsi Product Placement im X-Factor

Laut Quellen, wird der Gewinner von The X-Factor in einem Pepsi Werbespot, der während des nächsten Jahres zum Super Bowl ausgestrahlt wird zu sehen sein.Der TV-Spot ist nur ein kleiner Teil des Preises. Das Herzstück des Preises ist ein Aufnahme-Paket von Sony Music / Syco Music, das mit einem Wert von $ 5.000.000 geschätzt wird.

"Effektiv haben wir den Preis mindestens verdoppelt, aber ich würde es als etwas bezeichnen das man mit Geld nicht kaufen kann", sagte Frank Cooper III, ein Chief Marketing Officer von Pepsi. "Nein, soviel Geld investiert die Plattenfirma normalerweise definitiv nicht für einen neuen Künstler. Selbst für einen etablierten Künstler, werden sie lange und gründlich überlegen, bevor sie das tun. "In einem Interview war Cowell stolz darauf, Pepsi als Sponsor für die Show zu haben.

 

Affen lieben Apple ( nicht die Frucht, wohlgemerkt )

Der Film „Planet der Affen: Prevolution“ ist mit Apple-Produkten von MacBooks bis iMacs gespickt. Apple ist in letzter Zeit in sehr vielen Filmen zu sehen. In der Tat sagt die Forschung, dass das Apple-Logo in mehr Top-Filmen in den vergangenen zwei Jahren zu sehen ist als jede andere Marke. Nur Ford war noch öfter vertreten. Die Marke hat durch die starke Präsenz in der Filmindustrie eine sehr deutliche und wünschenswerte Produktbeliebtheit in den Vereinigten Staaten">


UK Publikum versteht Product Placement

UK Fernsehzuschauer lernen immer mehr über Product Placement und die meisten von ihnen glauben, das dieses Marketinginstrument den Inhalt den sie sehen verbessern kann. Kürzlich interviewte YouGov mehr als 2.000 Leute im Land. Das Marktforschungsunternehmen stellte fest, dass mehr als 70% der Teilnehmer vertraut mit Product Placement waren. Dies ist eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr denn viel mehr Zuschauer hatten damals noch keine Ahnung was Product Placement überhaupt ist.

 

Kenco unterzeichnet erstes offizielles Product Placement Abkommen mit irischem TV-Sender

Kenco hat als erstes Unternehmen einen offiziellen Product Placement Vertrag mit einem irischen Fernsehsender abgeschlossen. Die Marke hat für einen Deal mit TV3 mit Kraft Foods zusammengearbeitet. Der sechsstellige Deal wird Product Placements in zahlreichen Programmen zusichern, darunter The Morning Show. Während der Show wird der Moderator aus Kenco Flaschen trinken.

 

Lincoln Product Placement in neuer Branded Entertainment Serie

Um eine on-air digital Kampagne zu schaffen haben USA Network und Lincoln zusammen gearbeitet. Heraus kam „Necessary Roughness“. Lincoln ist er offizielle Partner zur Premiere der kommerziellen Serie. Mehrere Lincoln – Modelle werden auf den verschiedenen Plattformen zu sehen sein. "Wir werden mit Lincoln über mehrere Berührungspunkte unsere Zuschauer erreichen und ihnen ein soziales TV-Erlebnis auf allen Plattformen einschließlich Smartphones, Tablet-, Computer und Fernseher zugänglich machen", erklärte Alexandro Shapiro, Senior Vice President Brand-Marketing für USA Network.">


Product Placement im deutschen Fernsehen

 

Seit 2010 setzt ProSieben auf die erlaubte Werbeform des Product Placements, „für die Sender ist die neue Werbeform eine Goldgrube“, schreibt Hans-Peter Siebenhaar im Handelsblatt. Er zitiert Sabine Eckhardt, Chefin der ProSiebenSat.1-Werbetochter SevenOne Adfactory: „Der Markt für Product Placement ist kleinteilig und beratungsintensiv. Aber es gibt ein großes Wachstumspotenzial“. „Das Product Placement ist ein Wachstumsfeld“, sagte auch Volker Nickel, Geschäftsführer des Werbeverbands ZAW. Laut Siebenhaar liege das Umsatzpotential jährlich bei 200 Millionen Euro. Der ganze Artikel unter: http://goo.gl/lZXaw

 

Mehr Popularität für Product Placement

Product Placement gewinnt Jahr für Jahr an Popularität.  Die Empfänger sind der traditionellen Werbespots müde und achten nicht mehr auf sie, deswegen entstehen durch Product Placement in Filmen und Fernsehsendungen neue Machtverhältnisse. Doch wie wir wissen ist auch zu viel Product Placement ungesund. Wenn es in Produktionen nur noch um Produktplatzierungen geht und jegliche Spannung und Handlung fehlt, entwickelt sich jede Sendung schnell zum platten Werbe-Blog und vom Zuschauer wird schneller das Programm gewechselt als einem lieb ist. Weniger ist halt manchmal mehr.

 

Product Placements oder Werbepausen?

Wussten Sie, dass Zuschauer positiver auf Produktplatzierungen als auf Werbepausen reagieren? Laut einer Umfrage des Wall Street Journals würden Zuschauer lieber Product Placements als Werbepausen sehen. Mark Popkiewicz, CEO von MirriAd, glaubt das Placements bevorzugt werden weil sie das Programm nicht unterbrechen.

Popkiewicz ist bewusst das der übertriebene Einsatz von Placements negative Reaktionen beim Publikum auslösen würde. Das ist der Grund warum Product Placements gut dosiert eingesetzt werden sollten. Man sollte sich an sie erinnern können aber die Placements sollten den Zuschauer nicht von der Show ablenken. “Fundamental wichtig ist das die richtige Marke mit dem richtigen Inhalt verknüpft ist”, sagte Popkiewicz.

 

King Faith: große Filmkunst und nahtloses Product Placement

Tonnen von Aufmerksamkeit für sein leistungsstarkes Skript und seine Produktintegrationen bekam King Faith. Der Independent-Film ist der Beweis das Kunst und Werbung nahtlos ineinander übergehen können. Ein Film über Glauben, Jesus und junge Leute, deren Leben sich durch beides verändert. Niemand ist jemals zu verloren um nicht gefunden zu werden.">


Neue Product Placement Company in UK

UK´s Product Placement Gesetze öffnen neu Türen für Produzenten und Firmen. Grayling und NMG Product Placement starten zusammen ein neues Unternehmen das sich auf Produktintegration spezialisiert. Premiére wird für Marken neue Möglichkeiten eröffnen um ihre Produkte in das englische Fernsehen zu bringen. Die Zusammenarbeit der beiden Firmen hat sich bereits seit 3 Jahren erfolgreich bewährt. Premiére bietet Product Placement´s in den Bereichen Film, Fernsehen und auch auf verschiedenen digitalen Plattformen.


Kein Product Placement von Abercrombie mehr in Jersey Shore

Abercrombie & Fitch zahlte Mike „The Situation“ Sorrentino eine Menge Geld nur um sicher zu stellen das dieser nicht in Jersey Shore die Klamotten und Accessoires der Marke trägt. „Wir sind zutiefst besorgt darüber, dass die Assoziation mit Hr. Sorrentino und unserer Marke erheblichen Schaden an unserem Bild anrichtet“, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. „Wir verstehen, dass die Show zu Unterhaltungszwecken dient glauben aber das diese Vereinigung im Gegensatz zur ideellen Natur unserer Marke steht. Das kann sehr belastend für viele unserer Fans sein.“ A&F bot „The Situation“ sogar viel Geld, nur damit er eine andere Marke in der Show trägt. Hier gilt es offensichtlich schlechte Werbung mit allen Mitteln zu verhindern.">


Product Placement auf Spanisch

Spanische Telenovelas punkten im Product Placement. Zwei große Fernsehsender investieren für Produktintegrationen in Spanischen Soaps. Telemundo und Univision haben immer viele Angebote für Product Placements in ihren Telenovelas und die Kampagnen werden immer raffinierter. Es werden verschiedene Plattformen kombiniert um besser mit den Zuschauern in Kontakt treten zu können. „Mi Corazón Insiste“ auf Telemundo ist ein sehr schönes Beispiel für eine beeindruckende Kampagne. Sie enthielt einen Cliffhanger der die Zuschauer direkt zu einer Webseite führte die exklusiven Inhalt gesponsert von JPMorgan Chase zeigte.">

 

Die Branded Entertainments vom August 2011

Brisk und Shady bringen neue Branded Entertainment-Kampagne

Brisk Iced Tea startet eine Brisk Bodega, eine neue Branded Entertainment Plattform die digitale und live-Inhalte hat. Die neue Produktion stellt die Partnerschaft zwischen Shady Records und Brisk dar, die früher in diesem Jahr mit einem Super Bowl TV Spot mit Eminem begann. Die Bodega wird nun als Einstiegspunkt für Shady Records Künstler dienen. Yelawolf, ein neuer Künstler von Shady Records, ist die erste Manifestation der Partnerschaft. Der Tour-Bus von Yelawolf ist mit Brisk Branding gestaltet.

 

TIME Magazine wählt My Damn Channel zu einer der Top 50 Webseiten 2011

My Damn Channel wurde in der Kategorie Musik und Video als eine der Top 5 mit HBO GO, Howcast, Turntable.fm und 8tracks aufgeführt. My Damn Channel steht somit in einer Reihe mit Unternehmen wie Groupon, LinkedIn, Twitter, Facebook, The Onion und Netflix, die diese Liste in den vergangenen Jahren gemacht haben. Die komplette Liste für 2011 sehen Sie hier: http://goo.gl/x9tqq

"Wir fühlen uns geehrt und gedemütigt von einer der weltweit führenden Nachrichtenquellen anerkannt zu werden", sagte Rob Barnett, Gründer / CEO von My Damn Channel. "Seit 4 Jahren haben wir unser Geschäft aufgebaut und geben Top-Talenten die Chance sehr gute Original-Videos direkt an ihre Fans zu liefern." TIME Magazine sagte: "Professioneller als YouTube und weniger schlocky als vieles, was über die Netze und Kabel läuft. Alles in allem ist My Damn Channel verdammt gutes Fernsehen. "


Die Branded Entertainment Highlights 2011/2012

Von Fremantle Media wurden folgende Sendeformate als BE Highlights 2011/2012 gekrönt:

Auch die Daily Soap Gute Zeiten Schlechte Zeiten gehört zu den 5 Highlights und feiert seine 5000. Folge.

 

Mehr Branded Entertainment für nächstes Jahr

Laut einer Umfrage beabsichtigen mehr als 60% der Werbetreibenden Branded Entertainment in ihre Strategien zu integrieren. Die Association of National Advertisers verwendete eine Online-Umfrage um die Popularität des Branded Entertainment und Product Placement zu bestimmen. Die Studie hatte 73 Teilnehmer und 55% von ihnen behaupteten, sie würden eine Form von Internet-Branded Entertainment im nächsten Jahr verwenden. Die primären Beweggründe für diese Marketer Branded Entertainment einzusetzen waren folgende: eine stärkere emotionale Verbindung mit den Anwendern zu knüpfen, Markentreue aufzubauen und um ihre Marken mit relevanten Inhalten auszurichten. Dennoch gab es viele Skeptiker. Mehr als 60% der Teilnehmer sagten, dass sie mehr Forschungen über die Wirksamkeit von Branded Entertainment wollten, bevor sie es verwenden.

 

Mehr zum Thema: Product Placement & Branded Entertainment Juni 2011


BEO-Autorin: Susann Wittkopf