Hauptmenü

Pepsi und Coca Cola´s Branded Entertainment

Auf den ersten Blick bieten Pepsi und Coca Cola in Bezug auf Geschmack, Optik und Preis die gleichen Getränke an. Dies ändert sich auch nicht auf den zweiten Blick. Genau aus diesem Grund spielt Marketing hier eine besondere Rolle.
Vergleicht man die Spendings der beiden Firmen im Bereich der traditionellen Werbung, stellt man fest, dass diese sich hier nicht groß unterscheiden. Diese Ausgangssituation macht für beide Firmen alternative Werbeformen besonders wichtig.

Hier ist zum einen CelebritySeeding bzw. CelebrityEndorsement zu nennen. Diese Werbeform hat bei der jungen Zielgruppe einen positiven Effekt auf die Markenwahrnehmung. Beide Firmen arbeiten hier mit einem grossen Staraufgebot. Dies alleine reicht allerdings noch nicht aus, um die Zielgruppe nachhaltig beeinflussen zu können.

Große Marken bedienen sich immer häufiger der Form des Entertainment Marketing. Definitionsgemäß bedient sich Entertainment Marketing auch den Formen des Branded Entertainment und somit dem Product Placement. Ein großer Vorteil dieser Werbeformen ist neben der Bewerbung des Produktes auch der Rezipientenkontext. Der Konsument befindet sich in einer meist angenehmen Situation, da er sich zum Konsum des Medienproduktes entschieden hat und damit oft positive Assoziationen verbindet.

Somit kann sich der Wettbewerb von PepsiCo und Coca Cola maßgeblich durch eine konsequent richtige Selektion auf erfolgreiche Medienprodukte zu Gunsten des einen oder anderen entscheiden.

Die Autoren von BrandedEntertainmentOnline wird dieses Wettrennen weiterhin beobachten.

Welche der beiden Firmen hatte Ihrer Meinung nach in der Vergangenheit das bessere Händchen für die korrekte Auswahl der erfolgreichen Medienprodukte?