Hauptmenü

Transmedia: Seminartermine und Beispiele für Crossover-Storytelling

Transmedia BayernUnter Transmedia versteht man Projekte, die unterschiedliche Plattformen geschickt miteinbeziehen, zumindest mal „salopp“ ausgedrückt.  Um das zu begutachten und zu erlernen sind  in der nächsten Zeit einige Veranstaltungen geplant, die erste davon am 20. März, der Transmedia  Day in München. Transmedia Storytelling eignet sich hervorragend für Brands, um  deren Botschaften parallel im Web, auf Facebook, in Games,  Filmen und sogar ins reale Leben  zu transportieren.

Ein gutes Beispiel für Crossover-Storytelling ist die „BMW One World Kampagne“  zum Launch des  Motorrades 1200 GS, die mit Serviceplan realisiert wurde. Über 20.000 Motorradfahrer bewarben sich dafür, verschiedene Kontinente mit dem Bike zu  bereisen.  Fünf davon fuhren wirklich los und begeisterten die Community auf mehreren Plattformen mit traumhaften Bildern und Erlebnissen. Hier der Link zur BMW Event-Site und das Video eines Fahrers:

 

Aktuell sind uns für 2014 bereits vier Transmedia-Events für unterschiedliche Zielgruppen bekannt. Hier die geplanten Inhalte und Termine in der Übersicht.

Business auf dem Transmedia Day
„Wie werden wir im 21. Jahrhundert Geschichten erzählen,  Filme verwerten und Medien nutzen?“, dieser Frage werden Experten im Auftrag des Netzwerks „transmedia bayern“ mit Prof.  Egbert van Wyngaarden, Macromedia Hochschule München, nachgehen.  Referenten  wie der US Autor und Filmemacher Lance Weiler, New York („Head Trauma“, „Collapsus“, „Pandemic“) werden darüber sprechen, wie sie in ihren Projekten die Medien Game, Film und Performance gewinnbringend verbinden.

Weitere Vortragende sind Kevin Foreman, Los Angeles, der die technische Plattform für „User Experiences“ gestaltet und Peter de Maegd, Brüssel, der die TV-Serie „The Spiral“ auf TV- und Gaming-Plattformen und sogar als Life Action-Play laufen ließ.  Zudem wird der Bayerische Rundfunk ein aktuelles Transmedia-Projekt vorstellen.

Der Transmedia Day findet am 20. März in München vorwiegend in englischer Sprache statt und ist kostenfrei. Während es bei Transmedia Bayern vor allem um die Entwicklung von wirtschaftlich tragfähigen Transmedia-Properties  geht, verfolgen  Journalisten mehr den Ansatz, selbst  Inhalte für verschiedene Plattformen herzustellen.

Storytelling-Event für Journalisten
Der Bayerische Journalistenverband wird ein dreitägiges Seminar zum Thema "Crossmediales Storytelling" am 22. und 23. Februar und am 15. März  in der BJV-Geschäftsstelle in München durchführen. „Oft ist es  höchstens Multimedia, was stattfindet:  Artikel und Audio-Beitrag leben von denselben O-Tönen. Das Video ähnelt der Fotostrecke. … Gut geplant jedoch kann cross- oder transmediales Storytelling viel mehr: die User von einem Medium ins andere leiten, dabei den Spannungsbogen erhalten und verschiedene Sinne ansprechen. Inhalte werden anschaulicher, Zusammenhänge verständlicher und die User bleiben länger am Ball“, heißt es in der Einladung.

 

Cartoon Masters München

Foto:  Cartoon Masters

 

360 Grad-Masters für Cartoon Experten
"
Develop your animation project into a cross-media brand”, das ist der Slogan mit dem die Teilnehmer aus der europäischen Animationsfilm-Industrie vom 25. bis 27. März 2014 zum Cartoon Masters nach München eingeladen werden. „Cartoon 360“ ist ein neues “Pitching Event” in englischer Sprache, das Animations-Produzenten mit Experten der digitalen Welt zusammenbringt. Die Referenten gehen auf die Themen Budget- und Business-Pläne, Audience Engagement, neue Kooperationen, Best Practice-Beispiele und Vertriebsmöglichkeiten ein.

Storydrive auf der Frankfurter Buchmesse
Eine seit Jahren bekannte und intensive Veranstaltung im Transmedia-Storytelling ist die international geprägte „Storydrive“ auf der Frankfurter Buchmesse, die vom 08. bis 12. Oktober auf dem Frankfurter Messegelände stattfinden wird, deren neues Programm jedoch noch nicht feststeht. 

BEO-Autor: Sandra Freisinger-Heinl