Hauptmenü

Eurobest Entertainment Grand Prix für ‚All we share’ - Gold für "Der wahre Osterhase"

Eurobest LogoMit dem Cultural Experiment „All we share“ räumt der dänische Sender TV2 auf der Eurobest in London ab. TV2 siegt in der Kategorie Entertainment und erhält mehrere Gold Awards. Gold in Entertainment geht auch nach Deutschland an Netto für „Easter Surprise – Die Osterüberraschung“ sowie an Ubisoft für „A World with no heroes“. Hier die Sieger-Videos und eine Beschreibung der Best Cases:

1. „All we share“ von der Agentur &Co, Kopenhagen für den dänischen TV-Sender TV2:
In diesem Social Experiment geht es darum zu teilen, aber auch darum, Stellung zu beziehen. TV2 brachte dafür zehn unterschiedliche Gruppen von Dänen zusammen, die Reichen, die Armen, die Jungen, die Alten usw. Dann stellte der Sender ihnen Fragen, durch deren Antworten sich neue Gruppen formierten. 

Der Film zeigt: Wir alle haben mehr gemeinsam als das, was uns trennt. Er wurde auf dem TV2 Facebook und YouTube-Channels gelauncht, weil man die Menschen in Dänemark und international damit zu einer Interaktion bewegen wollte. Ferner wurde er im Programm von TV2 gezeigt. Das Ergebnis waren 9 Mio Interaktionen, die in 345 Mio. organischen Views resultierten (Quelle: BeOn), die die Power von „All that we share“ zeigen.

2. „Die Oster-Überraschung – #DerWahreOsterhase“ von der Agentur Jung von Matt, Deutschland für netto Supermarkt:
Jedes deutsche Kind kennt den Osterhasen, der Schokoladeneier bringt und sie in unseren Gärten versteckt. Aber keiner kennt "seine Story". Wer ist er? Warum tut er das? Netto deckt die Herkunft des Osterhasen auf, ein Hase als Sohn einer Henne, der die Gabe hat, Ostereier zu legen. Dafür wird er in der Tierwelt „schief angesehen“. Er läuft weg, geht in die Welt der Menschen und kehrt als Star zu seiner Familie zurück. Doch er weiß: Ruhm und Ehre ist nichts im Vergleich zu den wahren Werten einer Familie.
Das zwei-minütige animierte Video und der emotionale Song, der von einem Kind gesungen wurde, schaffte eine ganz besondere Athmosphäre und erzielte 24 Mio Views auf YouTube und Facebook. Drei Monate nach dem Erscheinen wurden einige Images am Point of Sale in den Netto Supermärkten gezeigt und es gab ein illustriertes Kinderbuch dazu.

3. „A world with no heroes“ von der Agentur DDB, Frankreich für das Ubisoft Game „Ghost Recon Wildlands“:
Was wäre wenn eine Welt aus einem Videogame zum Leben erwacht, bevor die Spieler ankommen? Vor dem Launch des Games „Ghost Recon Wildlands“ wurde die Welt, die in dem Game geschildert wird, zum Leben erweckt. Sie zeigt ein unbarmherziges Kartell, für das ein Menschenleben keinen Wert hat. Sie zeigt diese Welt genauso, wie wenn ein Journalist das Leben dort dokumentieren würde. Dafür wurde auf einer eigenen Website eine 3D-Karte der Gamewelt dargestellt, in der die Gamer unterschiedliche Umgebungen bei Tag und Nacht sowie acht Stunden Doku-Video-Content über Kokain-Schmuggel und über die Machenschaften des Kartells erleben konnten.
Acht Minuten verbrachte ein Besucher im Schnitt auf dieser Website. Die Spieler wollten in diese Welt eingreifen und das Kartell bekämpfen. Als das Game dann am 23. Feburar gelauncht wurde, enterten 6,8 Mio. Player sofort diese Welt, so dass der Beta-Launch dieses Games der erfolgreichste für Ubisoft überhaupt wurde.

Den Link zur Website der Eurobest, auf der Sie die gesamte Shortlist und die Gewinner der Kategorie Entertainment ansehen können, finden Sie hier

BEO-Autorin: Sandra Freisinger-Heinl