Branded Entertainment Online - Product Placement -

Monthly Update aus der Schweiz

profile elektrizitaetswerk-der-stadt-zuerich-ewz-logo-talendoDas Elektrizitätswerk der Stadt Zürich unternimmt eine digitale Zeitreise, die Versicherung Die Mobiliar will mit humorvollen YouTube-Clips das Interesse junger Leute wecken und saudi-arabische Soap dreht dank Schweiz Tourismus Folgen in der Schweiz. Das sind die September-Highlights aus der Schweiz.

Das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich feiert dieses Jahr sein 125-jähriges Bestehen. Für die Jubiläumskampagne hat die Agentur Jeff ein innovatives Format entwickelt: Eine digitale Zeitreise in der Smartphone-App «EWZ-on», die immersives Storytelling mit Infotainment und sechs Games vereint.

Die aufwändige grafische Umsetzung sowie die Infotainment-Teile ließen die User tief in die jeweiligen Epochen eintauchen. Im ersten Mixed-Reality Game ersetzten sie, beispielsweise, in der Stadt Zürich Gaslampen durch Glühbirnen, bauten in den 30er Jahren Staumauern im Bündnerland und verbrauchten in der Zeit des Überflusses möglichst viel Strom, um danach in der Gegenwart zur «Besinnung» zu kommen. Im zweiten Mixed-Reality Game schalteten sie reale elektrische Verbraucher wie Leuchtreklamen aus. Im letzten Game steuerten die Spielerinnen und Spieler das intelligente Smart-Grid der Zukunft und erlebten damit, wie sich das Aufgabenfeld von ewz vom reinen Stromlieferanten hin zum Gesamtdienstleister ändert. Hier ist das Teaservideo

Junge Leute interessieren sich nicht unbedingt für Versicherungen. Um dies zu ändern, hat Die Mobiliar zusammen mit Wirz humorvolle YouTube-Clips produziert, die das Interesse bei Jugendlichen zwischen 18 und 26 Jahren für das Thema Versicherungen wecken sollen. Die Clips sind ausschließlich online zu sehen, denn sie sollen schließlich die jugendliche Zielgruppe dort abholen, wo sie sich aufhält: auf YouTube, Instagram und Snapchat. Hier ist einer der produzierten Clips:

Zwischen Januar und Juli verzeichneten die Schweizer Hotels laut Zahlen des Bundesamts für Statistik 431'959 Übernachtungen von Gästen aus Golfstaaten. Das sind fast dreimal so viele wie noch im selben Zeitraum vor zehn Jahren. Daher hat Marketing Schweiz die Golfstaaten, zu denen Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate gehören, als strategischen Wachstumsmarkt definiert. Nun will Schweiz Tourismus arabischen Feriengästen die Feriendestination Schweiz übers Fernsehen näher bringen. Seit September werden fünf bis sieben Folgen der saudiarabischen Seifenoper «Saudiyat» (zu deutsch: Die Saudis) in Zürich und Bern gedreht. Die in der Schweiz gedrehten Folgen von «Saudiyat» werden die Einwohner der Golfstaaten während des Fastenmonats Ramadan im kommenden Jahr sehen. Erwartet werden 150 Millionen Zuschauer.

BEO-Autorin: Sandra Lehner

(c) Branded Entertainment Online