Hauptmenü

Monthly Update aus der Schweiz

MigrosMigros lanciert ein VR-Game, Ovomaltine setzt zusammen mit VICE die erste deutschsprachige Branded Content-Kampagne mit Snapchat Discover um und NGO Public Eye sucht nach dem Fair Jordan. Das sind die Mai-Highlights aus der Schweiz.

Lego-kompatible «MigrosMania» Sammelaktion mündet in Virtual Reality
Die MigrosMania ist zurück und versetzt die Schweiz ins Sammelfieber: Ab einem Einkauf von 20 Franken bekommt der Kunde kleine Bauelemente und kultige Migros-Produkte im Kleinformat geschenkt, mit denen er sich seine eigene bunte Migros-Filiale bauen kann. Die fantasievollsten Filialen, die daraus entstehen, werden später in einem Fotowettbewerb auf Migrosmania.ch ausgezeichnet.

Mit der App «Migros Play» wird die aktuelle Sammelaktion ausserdem im grossen Stil in die digitale Welt verlängert und bildet das Tor zu einem vielschichtigen, ständig erweiterbaren Virtual-Reality-Erlebnis für Kinder und Junggebliebene. Im Zentrum steht dabei ein VR-Game, bei dem man durch verschiedene Etagen einer Migros-Filiale saust und versuchen muss, möglichst viele Produkte einzusammeln. Je länger die Shoppingtour, desto höher das Tempo: Im vierten Level schiesst man gar mit Raketenantrieb durch den Laden. In einem weiteren Bereich der App kann man beim Gang durch die virtuelle Filiale animierte Produktwelten in 360° erleben und erfährt so mehr über die Geschichte hinter den kultigen «Von uns. Von hier.»-Artikeln, wie z.B. dem beliebten Ice Tea, dem Generoso-Cake oder den Blévita-Crackers. Insgesamt 21 animierte Produktgeschichten kann man sich so nach und nach mit den in den Filialen erhältlichen Sammelkarten freischalten. Hier gibt’s einen kleinen Einblick in die App >>

VICE und Ovomaltine mit Snapchat Firstmover Kampagne im DACH-Raum 
Nach Australien, UK, Norwegen und Frankreich wurde Ende April nun auch in Deutschland eine lokale Version des Medienangebots Snapchat Discover lanciert.

Ovomaltine

 

VICE gehört auch in Deutschland zu den Launch-Partnern von Discover und kann sein Werbeinventar nicht nur in Deutschland, sondern auch in der Schweiz und Österreich exklusiv vermarkten. Mit Ovomaltine setzte VICE auch sogleich die erste deutschsprachige Branded Content-Kampagne um.Ovomaltine ist damit der erste Schweizer Kunde, der von dem neuen Angebot - einer Kombination aus Snap Ad und Artikel - Gebrauch macht.

NGO Public Eye begibt sich auf die Suche nach dem Fair Jordan 

Shoe Creator

Die Ausgangslage ist denkbar einfach: Praktisch jeder Schuh, den wir tragen – egal, ob Billigprodukt, Luxus-Marke, «made in Italy» oder «made in China» - wurde unter prekären Verhältnissen hergestellt. Miese Löhne, mangelhafte Arbeitssicherheit und gesundheitliche Schäden gehören zum Alltag von Millionen von Arbeiterinnen und Arbeitern. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, hat NGO Public Eye nun zusammen mit der Agentur Freundliche Grüsse eine Sensibilisierungskampagne lanciert. Herzstück der neuen Kampagne ist «The Shoe Creator». Ein Schuh-Konfigurator, mit dessen Hilfe sich Schuh-Liebhaber nach Herzenslust ihren Traumschuh gestalten können. Eine Möglichkeit, die heute zahlreiche namhafte Brands standardmässig über ihre Online-Auftritte anbieten.

Der Unterschied ist allerdings, dass zusätzlich zu gängigen Faktoren wie Form, Stil, Material oder Farbe, kann beim «Shoe Creator» auch über Produktionsbedingungen bestimmt werden. So wird aus einem Air Jordan ein Fair Jordan und aus einem Converse ein Confair. Der User erfährt nebenbei, was alles falsch läuft und wie die Realität fernab der gewählten, fairen Optionen aussieht. Aus den eingegangenen Entwürfen der User wird am Ende ein Gewinner gezogen – und so fair wie möglich produziert. Man kann den fairen Schuh also nicht kaufen, aber zumindest als Unikat gewinnen. Eine Dokumentation über die Herstellung des Schuhs wird die Kampagne abrunden. 

Fotos: Migros, Ovomaltine, Converse

BEO-Autorin: Sandra Lehner