Hauptmenü

Langsam fertig machen! Für das große Content-Abenteuer 'Lions Entertainment'

Lions-Entertainment-Logo-300x169Die Cannes Lions stehen vor der Tür. Vom 18. bis 25. Juni wird sich die Werbebranche wieder beim großen Festival der Kreativität feiern mit Stars wie Gwyneth Paltrow, Will Smith und Oliver Stone. Ganz neu wurde in diesem Jahr der Festival-Satellit „Lions Entertainment“ ins Leben gerufen, der nun am 23. und 24. Juni ein umfangreiches Programm zu Branded Entertainment, Content und Musik bietet. Award-Verleihung ist am 24. Juni abends im Palais des Festival.

 

Lions Entertainment


Wachstumsbereich Branded Entertainment

Wurden bisher die Entertainment Lions im Rahmen der Cannes Lions selbst vergeben, so hat man diesem wichtigen Wachstums-Bereich nun deutlich mehr Raum gegeben.  

Global Brands wie Audi mit Giovanni Perosino, Mondelez mit Bonin Bough, The Coca-Cola Company mit Emmanuel Seuge, Hasbro mit Stephen Davis, Diageo mit Leila Fataar und Mariott International mit Karin Timpoe werden vor Ort diskutieren. 

Key-Player der TV- und YouTube-Networks sowie der Gaming- und Musikindustrie wie Music Producer Timbaland, Schauspieler Channing Tatum, Sam Glynne von FremantleMedia, Mike Hopkins von Hulu, Fred Bolza von Sony Music, Rene Rechtmann von Maker Studios, Danielle Tiedt von YouTube, John Linden von Activision Blizzard und Casino Royal-Director Martin Campbel sprechen über Branded Content Creation und Content Revolution, Talents und Influencers, Brand Integration und Best Cases. 

Greifen wir zwei spannende Programmpunkte heraus:

Christian Schwingen Deutsche TelekomIn dem Panel „Great Minds Exploring the Power of Music“  am ersten Tag geht es um die enorme Kraft der Musik, Konsumenten an eine Marke zu binden und sogar deren Kaufabsicht zu erhöhen. Uli Reese Präsident der Audio Agency iV2 hat ein Buch zu diesem Thema verfasst und wird Interviews mit Amir Kassai, Gobal CCO DDB Worldwide und Hans-Christian Schwingen Chief Brand Officer, Deutsche Telekom (links im Bild), führen.

 

Andrew CanterMit „Back to the Future of Branded Content“ wird Andrew Canter Global CEO der Branded Content Marketing Association (BCMA) (rechts im Bild) das Programm des zweiten Tages eröffnen.  BMW hat mit seiner Filmserie „The Hire“ Entertainment-Geschichte geschreiben. Canter hat „Mr BMW“ Jim McDowell, VP und Motorchef im Ruhestand von BMW/Mini USA auf dem Podium zu Gast, der es bereits vor Jahren gewagt hat, einen beträchtlichen Teil des Marketingbudgets in Content mit Madonna, Mickey Rourke und Clive Owen zu stecken, als noch keiner von Branded Content sprach.

Die Entertainment Juries und Awards 2016
Die Branded Content & Entertainment Lions wurden in 2012 neu bei den Awards eingeführt.  Joe Goodman, CCO von Creative Artists Agency Marketing, der damals den Grand Prix in dieser Kategorie gewann, formuliert es so: „Die Entertainment Lions reflektieren die Notwendigkeit für Marketingspezialisten davon abzukommen, Content zu kreieren, der das Entertainment unterbricht und dahin zu gelangen,  selbst Entertainment zu gestalten.“ 

In 2016 wird Goodman nun Jurypräsident der Kategorie „Entertainment Lions“ sein, in der Awards für alle Arten audio-visuellen Erlebens, Live-Experiences, Gaming, Sport, etc. vergeben werden.  

Da Musik so eine große Rolle spielt, wurde hierfür die eigene Kategorie „Entertainment Lions for Music“ mit eigener Jury ins Leben gerufen.  Diese wird Josh Rabinowitz, Executive Vice President und Director of Music bei Grey in New York, USA, anführen.

Die Award-Zeremonie für beide Kategorien wird am 24. Juni im Palais des Festival stattfinden.

Heineken Cannes Lions

Foto: Cannes Lions (Heineken wird 'Creative Marketer of the Year 2015')

BEO-Autorin: Sandra Freisinger-Heinl