Hauptmenü

Fremantle Media übernimmt mehr von MCN

ElrubiusDie Produktionstochter „Frementle Media“ der RTL Group – die erst 2013 bei dem Multichannel-Netzwerk (MCN) „Divimove“ eingestiegen war – hat mit der Aufstockung Ihrer Aktienanteile auf 51 % neue Ziele für die gemeinsame Zusammenarbeit gesetzt. Es soll vermehrt um die Entdeckung, Förderung und gezielte Produktion neuer Online-Talente gehen. So sollen zum Beispiel die Online Bereiche Musik- und Live-Events mit Hilfe einer eigenen Unit weiter aufgebaut bzw. ausgebaut und ein Talentprogramm für ganz Europa gestartet werden, so wie das im letzten Jahr bereits erfolgreich an den Start gegangene „Shootrs“ für die Niederlande und Deutschland.

 

Brain Ruhe – CEO von „Divimove“ bestätigt die Freude der Partnerschaft - mit Ihnen die Leidenschaft der Entwicklung und Unterstützung von Talenten im Online-Video-Bereich zu teilen und durch die Zusammenarbeit noch gezielter in Talente investieren sowie neue Strategien zur Förderung des Karrierepotenzials entwickeln zu können. Auch "Fremental-Media" sieht die Zusammenlegung als Bereicherung, vor allem die internationale Ausrichtung wird als positiver Zugewinn gesehen, ergänzt CEO Digital and Branded Entertainment bei "Fremantle Media" Keith Handle

 

Denn anders als der nationale Konkurrent "Mediakraft" legt "Divimove" seinen Schwerpunkt auf das Ausland und seine Internationalität. Dies zeigt sich zum Beispiel darin, dass das Multichannel-Netzwerk einen der größten Youtubern Spaniens „Elrubius“ – mit 9,8 millionen Abonnenten - unter Vertrag hat und auch das italienische "FaviTV" sowie den niederländischen Youtuber "Enzo Knol". "Divimove" zählt zu Europas größten Multichannel- Netzwerken, alleine 1.700 Partner–Kanäle – darunter "Bosshaft TV" mit ca. 690.000 Abonnenten und "Rewinside" mit ca. 550.000 – zählen zu dem Unternehmen, welches damit in nur einem Monat 900 millionen Video-Abrufe und 80 millionen Abonnenten erreicht. 


Brandboost - divimove
Es laufen zwar bereits für verschiedene Marken Branded Entertainment Kampagnen unter dem Label „Brandboost by Divimove“ – zu den Kunden zählt unter anderem auch die Deutsche Bahn, so war aber der Einstieg von Fremental noch einmal eine deutliche Reaktion der wachsende Popularität und steigende Reichweite erfolgreicher Youtuber, wodurch nun sowohl Medienhäuser jüngerer Zielgruppen, als auch Marken erreicht werden können.

 

Quelle: Horizont.net